• Header Anthroposophie 01

Anthro­po­sophische Medizin

Die Anthroposophische Medizin erweitert die naturwissenschaftliche Medizin um das Verhältnis von Leib, Seele und Geist in seiner Beziehung zu den Substanzen und Kräften in der Natur und im Kosmos. Sie erkennt die naturwissenschaftliche Medizin zur Erfassung der körperlichen, physischen Ebene des Organismus grundsätzlich an und bezieht den gesamten Bereich moderner Labordiagnostik und apparativer Untersuchungstechniken mit ein.

Zudem erweitert sie ihre Untersuchungen auf die höhere Ebene der Lebens-Organisation, durch die die physischen Stoffe und Prozesse des Körpers zu einem lebensfähigen Organismus zusammengefügt werden. Ihre Wirkung äußert sich in der Gesamtheit der sich selbst regulierenden physiologischen Vorgänge, wie Stoffwechsel, Wachstum und Regeneration.

Das Grundelement der Anthroposophischen Medizin ist die persönliche Arzt-Patienten-Begegnung. Hieraus entsteht das Vertrauen, um die verschiedenen Ebenen der menschlichen Existenz ganzheitlich in einer individuellen Diagnose erfassen und in die Therapie einbeziehen zu können.

In meiner Praxis kombiniere ich die Anthroposophische Medizin mit weiteren Verfahren der Naturheilkunde.